Kategorie: Jugendturniere Seite 1 von 3

Aargauer Jugend-Grand-Prix 2020 – 1. Runde in Döttingen

Zum Schaltjahr – am 29. Februar 2020 – wurde der diesjährige Aargauer Jugendschach Grand-Prix lanciert. Aufgrund der in Teilen des Kantons immer noch andauernden Ferien aber auch wegen der anhaltenden Unsicherheit rund um den Corona Virus war die Beteiligung deutlich schlechter als in den Vorjahren. Von den insgesamt 27 Teilnehmern kamen genau ein Drittel aus unserem Verein.

Die Konkurrenz aus dem eigenen Kanton war damit für einmal etwas kleiner. Dafür waren mit Olten starke Spieler aus dem Kanton Solothurn angereist. Die Brüder Shiivesh und Suvirr Malli gewannen dann auch prompt beide Kategorien. Die Döttunger wurden knapp geschlagen und belegten mit Ritish Kannan (U16) und Zana Gündogdu (U12) jeweils die zweiten Plätze. Damit haben sie sich direkt auf die Pole Position für den weiteren Verlauf des Grand-Prix gesetzt.

Sehr erfreulich auch die weiteren Plätze unserer Schachjunioren. Einige ganz junge Spieler mit Jahrgängen zwischen 2010 bis 2012 belegten ebenfalls Plätze im vorderen Mittelfeld. Anbei ein Auszug aus der Rangliste (die Sieger und Döttinger):

  • Malli Shiivesh, U16, Olten 6.5/30.5
  • Kannan Ritish, U16, Dött.-Kling. 6.0/30.0
  • Malli Suvirr, U12, Olten 5.5/31.5
  • Gündogdu Zana, U12, Dött.-Kling. 5.0/30.5
  • Buccianelli Elia, U12, Dött.-Kling. 4.0/25.0
  • Mallipudi Vern, U12, Dött.-Kling. 4.0/25.0
  • Battilana Noelias, U16, Dött.-Kling. 4.0/23.5
  • Vögele Sebastian, U16, Dött.-Kling. 4.0/22.5
  • Mallipudi Jovin, U12, Dött.-Kling. 4.0/19.5
  • Gündogdu Kasim, U12, Dött.-Kling. 3.0/24.5
  • Torun Efe Can, U12, Dött.-Kling. 2.5/19.0

Das Bild zeigt alle Döttinger ausser Kazim nach geschlagener Schlacht 🙂

Im verlinkten Bericht aus der Botschaft vom 2. März 2020 gibt der Autor einen interessanten Einblick in einen insgesamt gelungenen Schachnachmittag.

Das nächste Grand-Prix Turnier findet am 20. Juni in Aarburg statt. Alle Informationen zum Aargauer Jugendschach Gran-Prix gibt es auf der Seite des Aargauer Schachverbandes.

Aargauer Jugend-Grand-Prix 2020

Die erste Runde des Aargauer Jugend-Grandprix 2020 findet am 29. Februar in Döttingen statt.

Alle Details findet ihr hier: Flyer AJGP Döttingen.

Aargauer Jugend-Grand-Prix 2019 – 5. Runde in Niederlenz

Podestplätze und Pokale für die Döttinger Schachjunioren

(fh) Aufgrund des in den letzten Wochen des Jahres etwas übervollen Schachkalenders reiste eine, für unsere Verhältnisse, kleine Delegation von sieben Döttinger Junioren am ersten Adventssonntag zur letzten Runde des Aargauer Jugend-Grandprix 2019 nach Niederlenz.

Neben dem Tagessieg ging es für zwei Döttinger auch um die Gesamtwertung, zu welcher die vier besten Resultate aus den fünf Grandprix-Wertungen zählt. Vor der letzten Runde rechneten sich Ritish Kannan – der Titelverteidiger aus dem Vorjahr – in der Kategorie U16 und Zana Gündogdu in der Kategorie U12 gute Chancen auf einen Podestplatz aus. Das Teilnehmerfeld war diese Mal dank Gästen aus Olten und Zürich mit 56 Teilnehmern fast doppelt so gross wie bei anderen Turnieren. Ein neuer Teilnehmerrekord!

Gewonnen wurde das Turnier von Oliver Tschopp aus Baden mit 6.5 von sieben möglichen Punkten vor dem punktgleichen Ritish Kannan, der nur aufgrund einer minimal schlechteren Zweitwertung den Sieg verpasste. Etwas ärgerlich, weil er in der Direktbegegnung eine klare Gewinnstellung in Zeitnot noch vergab. Den dritten Rang belegte Michael Stefan von Rheinfelden mit 5.5 Punkten.

In der Kategorie U12 erfüllte Zana Gündogdu die Erwartungen ebenfalls. Der sechste Platz mit fünf Punkten in der Endabrechnung bedeutete Platz zwei in der U12 Rangliste. Neben Zana standen gleich zwei Mädchen auf dem Podest. Als Erste Svetlana Antonava (5.5 Punkte) und als Dritte Sophia Chy (5 Punkte), beide aus Niederlenz.

Alle Döttinger Junioren konnte einige schöne Siege verbuchen und mit erhoben Haupt nachhause reisen. Hier die Resultate aller Teilnehmer aus unserer Region:

2. Ritish Kannan 6.5/7 (Würenlingen) – zweiter U16
6. Zana Gündogdu 5/7 (Bad Zurzach) – zweiter U12
14. Noelias Battilana 4.5/7 (Tegerfelden)
17. Sebastian Vögele 4/7 (Hettenschwil)
26. Jovin Mallipudi 3.5/7 (Kleindöttingen) – Sieger U8
33. Kazim Gündogdu 3/7 (Klingnau)
34. Elia Buccianelli 3/7 (Döttingen)

Damit ist die Grandprix Serie 2019 Geschichte. Auch in der Jahreswertung konnten sich mit Ritish Kannan (Platz 2 U16) und Zana Gündogdu (Platz 3 U12) jeweils ein Döttinger Junior auf dem Podest platzieren. Diese Erfolge können sich sehen lassen und auch die Zukunft ist vielversprechend. Einige U10 Spieler haben schöne Fortschritte gemacht und werden nächstes Jahr wieder angreifen. Wir sind bereit für den Grandprix Ausführung 2020.

Alle Informationen zum Aargauer Jugendschach Grandprix gibt es auf der Seite des Aargauer Schachverbandes. Zusätzlich hier der Bericht in der Botschaft vom 2. Dezember 2019.

Döttingen-Klingnau an der Schulschachmeisterschaft 2019

Am 26. Oktober 2019 spielte eine Juniorenauswahl des Schachklub Döttingen-Klingnau an der diesjährigen Aargauer Mannschaftsschulschach-Meisterschaft in Muri.Das Schulschachmeisterschaft ist einerseits ein Teamanlass und ist im Gegensatz zu den fünf regulären Grandprix-Turnieren breiter ausgeschrieben. Die Idee ist auch Schulklassen und damit Jugendliche und Kinder anzusprechen, die nicht Mitglied in einem Schachklub sind. In diesem Jahr wurde das Turnier dann auch zum ersten Mal seit einiger Zeit nicht von einem der Aargauer Klubs, sondern von der Bezirksschule Muri organisiert. Auch an dieser Stelle vielen Dank für den Einsatz.

Für Döttingen-Klingnau galt es den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen (siehe hier). Ein schwieriges Unterfangen, da das angereiste Team mit drei 8-jährigen Nachwuchstalenten deutlich jünger als die meiste Konkurrenz war. Die älteren Junioren waren dieses Jahr nicht dabei.

Entsprechend war jeder Match eine grosse Herausforderung. Im Bild die Aufstellung zur ersten Runde gegen die Bez Muri, die trotz grossartiegen Partien unglücklich verloren ging. In den drei Verlustpartien war Döttingen klar im Vorteil und verlor aufgrund Fehler in der Schlussphase resp. aufgrund der abgelaufenen Zeit. Ein Einzelpunkt in der Begegnung gegen die Bez Muri hätte zur Silbermedallie gereicht 🙂 (siehe Rangliste).

Am Schluss verpasste das Team mit Noelias Battilana (Tegerfelden), Sebastian Vögele (Hettenschwil), Elia Buccianelli (Döttingen), Efe Can Torun (Döttingen) und Kasim Gündogdu (Klingnau) das Podest nur ganz knapp und wurden tolle vierte von neun Mannschaften.

Gewonnen wurde das Turnier von einer Auswahl des Schachklub Wohlen, die mit einer sehr starken Mannschaft antraten. Zweite wurde die heimische Bezirksschule Muri vor dem drittplatzierten von Pelikan Rheinfelden.

Der Anlass war für alle ein tolles Erlebnis. Das Trauern um die knapp verpasste Medaille dauerte nur kurz und wurde aufgrund deskleinen Preises, den alle bekamen auch etwas versüsst.

Die detaillierten Resultate finden sich wie immer auf der Website des kantonalen Schachverbandes. Der Bericht der Botschaft hier.

Aargauer Jugend-Grand-Prix 2019 – 4. Runde in Frick

Acht (nur!) Döttinger Junioren und Juniorinnen massen sich am Samstag, den 17. August 2019, im Rahmen des vierten Turniers des diesjährigen Aargauer Jugendschach Grand-Prix in Frick mit ihren Kollegen aus dem ganzen Kanton. Das Teilnehmerfeld war für einmal mit 25 Konkurrenten aus den Vereinen Aarau, Baden, Brugg, Niederlenz Rheinfelden, Rupperswil und Wohlen etwas kleiner.

Allerdings waren die stärksten Spieler alle angereist. So gelang den Döttingern zum ersten Mal seit einiger Turniere kein Podest-Platz. Der Nachmittag war insbesondere für unsere Spitzenjunioren eine Enttäuschung und ihre Ergebnisse werden hoffentlich als Streichresultate in die Gesamtwertung eingehen. Dafür konnten einige andere jüngere Spieler ein für ihre Verhältnisse tolles Turnier spielen. Hervorzuheben sind insbesondere Kasim Gündogdu aus Klingnau, der sehr respektable vier Punkte erreichte, und der siebenjährige Jovin Mallipudi aus Kleindöttingen, der mit drei Punkten die Erwartungen ebenfalls übertraf und einige sehr schöne Partien spielte.

Gewonnen wurde das Turnier von Yul Peter aus Aarau mit 6.5 von sieben möglichen Punkten. Auch der erste Preis der Kategorie U12 (bis Jahrgang 2017) ging in die Hauptstadt und wurde von Michael Christen mit 4.5 Punkten gewonnen.

Da es jeweils für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen einen kleinen Preis gibt, kam das Turnier dann auch aus Döttinger Sicht zu einem versöhnlichen Abschluss. Aber natürlich haben wir uns für die letzte Runde am 1. Dezember 2019 in Niederlenz die Rückkehr auf das Podest vorgenommen.

Alle Informationen zum Aargauer Jugenschach Gran-Prix gibt es auf der Seite des Aargauer Schachverbandes.

Jugendschach Jahresmeisterschaft 2018/19

Zusätzlich zu den externen Turnieren im ganzen Kanton, über die wir immer wieder berichten, wird in der Jugendschachgruppe auch eine Jahreswertung über alle Aktivitäten geführt. Der Sieger darf sich dann am Ende des Schuljahres als ‚Jahresmeister‘ feiern lassen.

Gewertet werden nicht nur Resultate, sondern auch die aktive Beteiligung. Die vorderen Plätze können also nur diejenigen belegen, die an den internen Turnieren erfolgreich sind und auch an vielen Anlässen teilgenommen haben. Bonuspunkte gibt es ausserdem für tollen Einsatz und gute Kenntnisse an den Theorieabenden der Juniorenausbildung.

Über das Jahr haben insgesamt 25 Jugendliche teilgenommen. Einige sind neu dazugekommen und hatten daher nicht die Gelegenheit, während des ganzen Jahres Punkte zu sammeln. Trotzdem gab es für alle einen Preis und für die ersten zehn auch einen Pokal.

Die Rangliste von diesem Jahr hat es in sich. Die Jahreswerung wird überraschen von einem sieben Jährigen gewonnen, der sich in der Novizengruppe toll in Szene gesetzt hat und aufgrund der Bonusbewertung für die Novizen alle arrivierten Spieler überholt hat.

Das Podest der Jahreswertung:

1.  Jovin Mallipudi, Kleindöttingen              183.10 Punkte
2   Noelias Battilana, Tegerfelden                 181.63 Punkte
3.  Marco Honold, Endingen                          166.50 Punkte

Ab dem 16. August 2019 beginnt die nächste Jahresmeisterschaft. Neues Spiel, neues Glück. Hier ein paar Impressionen vom Abschlussabend:

Auch über die Jahresmeisterschaft 2019 wurde in der Zeitung berichtet. Hier geht es zum  entsprechenden Artikel in der Botschaft inkl. der gesamten Rangliste.

Aargauer Jugend Schnellschach Meiterschaft

Am Samstag spielten 38 Junioren, davon 11 aus der Region an der Schnellschach-Meisterschaft im Hotel Krone in Aarburg mit. Gespielt wurden wie immer sieben Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler.

Dieses Turnier zählt zum dritten von fünf GP-Turnieren im Aargau. In den zwei Kategorien U12 und U16 waren unser Junioren erfolgreich.

In der Kategorie U16 besiegt Ritish Kannan aus Würenlingen alle Favoriten und konnte mit sechs Siegen und einem Unentschieden den ersten Platz mit sechseinhalb Punkten erreichen vor Oliver Tschopp aus Baden auf dem zweiten Platz mit sechs Punkten.

Rang Spieler (revidierte Rangliste) Punkte
1. U16 Ritish Kannan, Würenlingen 6.5 / 32.5
2. U16 Oliver Tschopp, Baden 

6.0 / 32.0

8.  U16 Fehime Gündogdu, Bad Zurzach

4.0 / 29.5

11: U16 Pino Pisani, Döttingen

3.0 / 24.0

12. U16 Noelias Battilana, Tegerfelden

3.5 / 24.5

13. U16 Sebastian Vögeli, Hettenschwil

3.5 / 25.0

Bei der U12 belegte Zana Gündogdu den zweiten Rang mit fünf Punkten.

Rang Spieler Punkte
1. U12 Milo Tahedl, Niederlenz 5.5 / 30.5
2. U12 Zana Gündodu, Bad Zurzach 

5..0 / 29.0

6.  U12 Vern Mullipudi, Kleindöttingen

4.0 / 23.5

9. U12 U12 Jovin Mullipudi, Kleindöttingen

3.0 / 25.0

13. U12 Kazim Gündogdu, Klingnau

3.0 / 21.5

24. U12 Renas Gündogdu, Klingnau

0.5 / 19.0

Die guten Resultate konnten unsere Junioren vom Schachklub Döttingen-Klingnau und Umgebung, Dank Jugendschach-Trainingsstunden an den Freitagabenden erreichen. Der Jahresabschluss der Jahresmeisterschaft findet am 05. Juli 2019 statt.

Alle Informationen zum Aargauer Jugenschach Gran-Prix gibt es auf der Seite des Aargauer Schachverbandes. Zusätzlich gibt es diesen  Bericht in der Botschaft.

Ein intensives ‚Schach-Wochenende‘

Die Junioren des SK Döttingen-Klingnau und Umgebung haben ein intensives Schachwochenende hinter sich. Neben der ‚normalen‘ Meisterschaftsrunde in der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft haben sie zusätzlich an zwei weiteren Turnieren teilgenommen.

Zuerst fand am Samstag dem 25. Mai 2019 das 2. Markthof Jugendturnier-Schachturnier in Nussbaumen statt. Unter den 22 Spielern waren auch neun Döttinger Junioren mit von der Partie. In sechs Jahrgangskategorien wurde der jeweils beste Spieler ausgezeichnet. Die starke Döttinger Jugendschachgruppe trat in vier dieser sechs Kategorien an und gewann gleich dreimal den Siegerpokal. Neben dem Seriensieger Ritish Kannan (Würenlingen, Sieger U14) gewannen auch Pranv Koya (Turgi, Sieger U12) und Vern Mallipudi (Kleindöttingen, Sieger U10) jeweils ihre Kategorie. Bei den U8 Spielern hatte Efe Can Torun aus Döttingen zwar gleich viele Punkte wie der Sieger, musste aber aufgrund der knapp schlechteren Zweitwertung ohne Pokal nachhause gehen. Schade, andererseits wäre das Abräumen aller Pokale ja auch nicht anständig gewesen. Vielen Dank an Alfred Götz für die tolle Organisation.

Etwas grössere Konkurrenz gab es am Sonntag den 26. Mai 2019 am Jugendteamturnier in Therwil. Am diesem international besetzten Turnier spielten insgesamt 74 Mannschaften mit jeweils drei Spielern und Spielerinnen aus der ganzen Schweiz sowie aus Deutschland und Frankreich. Mit am Start drei Teams vom Schachklub Döttingen-Klingnau und Umgebung. Zwei in der Kategorie U18 und eine in der Kategorie U10. Der U18-Titel aus dem Vorjahr konnte leider nicht verteidigt werden. Das beste Resultat erzielte aber wiederum die erste U18-Mannschaft, welche das Podest nur ganz knapp verpasste und in der Besetzung Fehime und Zana Gündogdu (Zurzach) sowie Marco Honold (Endingen) den ehrenvollen vierten Rang belegte. Auch die U10-Mannschaft klassierte sich klar in der oberen Tabellenhälfte und belegte in ihrer Kategorie Platz vierzehn. Der Anlass wurde wie jedes Jahr grosszügig von Swisslos und McDonalds unterstützt. Nur dank Sponsoren ist die Durchführung eines Anlasses von dieser Grössenordnung mit über 220 schachspielenden Kindern und Jugendlichen überhaupt möglich.

Weitere Informationen zum Jugend-Team-Turnier in Therwil gibt es hier.

Genug Schach für dieses Wochenende. Aber schon über die Auffahrtstage steht eines der grossen nationalen Einzelturniere an. Der Schweizer Schachbund veranstaltet in Olten das sogenannte Bundesturnier. Entsprechend werden zwischen dem 30. Mai und dem 2. Juni 2019 wieder einige Döttinger Schachspieler ‚in die Figuren greifen‘.

(Jugend-)Turniere im Mai

Im Mai finden verschiedene attraktive (Jugend-)Turniere statt. Anbei eine kleine Aufstellung.

TerminBeschreibung mit Link zu den Details
18.05.20193. Gartenschach Turnier in Döttingen
25.05.20192. Markthof Jugendschachturnier in Nussbaumen
26.05.201937. Jugend Team Turnier in Therwil
ab 30.05.2019Bundesturnier in Olten (alle vier Auffahrtstage)

Für das Gartenschach sowie für die Turniere im Markthof Nussbaumen und in Therwil (3er teams) werden wir euch in den nächsten Trainings fragen, wer mitmachen will.

Insbesondere das Mannschaftsturnier in Therwil ist immer gut besucht und hat eine grosse Tradition. Schaut Euch mal den Film auf dieser Seite an. Er wurde 2017 in Therwil gedreht. Ein paar Kinder kennt ihr :-).

Am Bundesturnier ist keine reine Juniorenveranstaltung. Es nehmen bereits vier Junioren Teil: Fehime, Marco, Ritish und Zana. Wer noch mitkommen möchte sollte sich bei Felix melden.

Übrigens:
Von den Erwachsenen sind zumindest Felix, Nick und Peter dabei.

Aargauer Jugend-Grand-Prix 2019 – 2. Runde in Döttingen

Die zweite Runde des diesjährigen Grand-Prix Zyklus wurde am Samstag den 6. April 2019 durch uns in Döttingen organisiert. Aufgrund verschiedener Paralleltermine waren diesmal ’nur‘ 39 Kinder und Jugendliche am Start. Acht weniger als im letzten Jahr.

Gespielt wurden wie immer sieben Runden mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler. Um Preise und Ranglistenpunkte für die Jahreswertung kämpften die Jugendlichen in zwei Kategorien, nämlich U16 bis Jahrgang 2003 und U12 bis Jahrgang 2007.

In beiden Kategorien schaffte es jeweils ein Döttinger auf das Podest. In beiden Fällen waren unsere Spieler zwar punktgleich mit den vor ihnen platzierten Konkurrenten, wiesen aber die leicht schlechtere Feinwertung auf.

Kategorie U16

Das Siegertrio Kategorie U16 von links nach rechts:

  • 2. Platz: Yul Peter (Aarau) 5.5 Punkte
  • Sieger: Oliver Tschopp (Baden) 6.5. Punkte
  • 3. Platz: Kannan Ritish (Döttingen) 5.5 Punkte

Kategorie U12

Das Siegertrio Kategorie U12 von links nach rechts:

  • 3. Platz: David Hochuli (Aarau) 4 Punkte
  • Sieger: Aleks Sosnovski (Wohlen) 4 Punkte
  • 2. Platz: Zana Gündogdu (Döttingen) 4 Punkte

Die detaillierte Rangliste findet ihr hier.

Alle Informationen zum Aargauer Jugenschach Gran-Prix gibt es auf der Seite des Aargauer Schachverbandes und hier einen Bericht in der Botschaft.

Seite 1 von 3

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén