Kategorie: Jugendturniere Seite 1 von 4

Aargauer Jugendschach Grandprix in Döttingen

An diesem Wochenende stand die dritte Runde des Aargauer Jugendschach-Grandprix auf dem Programm. 51 Jugendliche und Kinder aus dem ganzen Kanton trafen sich im Pfarreisaal der katholischen Kirche zum friedlichen Kampf am Brett – eine neue Rekordbeteiligung!

Gespielt wurde wie immer in zwei Kategorien: U12 mit Kindern bis und mit Jahrgang 2009 und U16 mit Jugendlichen bis Jahrgang 2005. In beiden Kategorien rangierten nach den ersten beiden Turnieren in Brugg und Baden Spieler der Döttinger Jugendschachgruppe an der Spitze. Die Mission für das Heimturnier hiess also, die Führung in der Gesamtwertung zu verteidigen oder sogar auszubauen.

Dieses Ziel konnte nur bedingt erreicht werden. In der Kategorie U16 gelang Ritish Kannan einmal mehr ein grossartiges Turnier. Mit dem dritten Gesamtrang konnte er die Führung in der Gesamtwertung sogar noch ausbauen. Bei den Jüngeren ist das Feld noch breiter und die Konkurrenz enorm. Der bisher führende Vern Mallipudi aus Kleindöttingen spielte ein gutes Turnier, hatte aber etwas Pech mit der Gegnerzuteilung und musste fast aussschliesslich gegen starke Spieler aus der oberen Altersklasse antreten. Die erreichten vier Punkte sind ein sehr respektables Resultat. Trotzdem kam es in der Gesamtwertung zum grossen Zusammenschluss. Je ein Aargauer (Iskander Bashirov) und ein Brugger (Sathvik Vemulapati) konnten punketmässig zu Vern aufschliessen.

Das Siegerpodest der beiden Kategorien umfasst Spieler aus den Vereinen Aarau, welche die Hälfte der Podestplätze mit in die Hauptstadt nahmen, Brugg und Döttingen. Der Gesamtsieger hat dieses Mal aber ein neues Gesicht und heisst Jakub Kwiatkowski. Er hat diesen Sieg mehr als nur verdient, da er alle Direktduelle mit den anderen Siegesanwärtern, ausser jenes gegen Ritish, das unentschieden ausging, gewann.

Die Fotos zeigen die beiden Podeste des Tages.

Podest U16

U16: v.l.n.r: Yul Peter (Aarau), Jakub Kwiatowski, Ritish Kannan (Döttingen Klingnau). Der Sieger setzte sich mit hervorragenden 6.5 Punkten an die Spitze. Die Entscheidung zwischen Platz zwei und drei (beide mit sechs Punkten) fiel aufgrund der Feinwertung ganz knapp für Yul.

Podest U12

U12: v.l.n.r: Iskander Bashirov (Aarau), Sathvik Vemulapati (Brugg), Michael Christen (Aarau) alle mit fünf Punkten aus sieben Runden. Entscheidend war die bessere Feinwertung, die dieses Mal Sathvik auf den ersten Rang brachte.

Die Lokalmatadoren aus dem Zurzibiet zeigten insgesamt gute Leistungen. Neben Ritish Kannan aus Würenlingen, der wie erwähnt sechs Punkte erzielte, erreichten gleich acht Spieler aus der Jugendschachgruppe von Döttingen gute vier Punkte: Vern und Jovin Mallipudi (Kleindöttingen), Laurin Kokollari (Koblenz), Zana Gündogdu (Bad Zurzach), Elia Buccianelli (Döttingen), Pascal Ritz (Döttingen), Sebsatian Vögele (Hettenschwil) und Jan Kos (Würenlingen).

Der Start nach der Sommerpause ist gelungen. Jetzt stehen als nächstes ein paar nationale Turniere wie die Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft auf dem Programm. Die Entscheidung im Aargauer Jugend-Grandprix fällt dann in der letzten Runde im Oktober. Dar Austragungsort ist noch offen.

Alle Details zum Turnier in Döttingen gibt es auf der Seite des Aargauischen Schachverbandes unter https://schachaargau.ch/jugendschach/.

An dieser Stelle sei auch den Sponsoren und Gönnern des Turniers nochmals herzlich gedankt. Neben Swisslos als Hauptsponsor haben uns die Raiffeisen Bank Döttingen, und die Unternehmen Migros, Coop und Ottos mit Preisen und Gutscheinen grosszügig unterstützt. So konnten alle Kinder und Jugendlichen mit einem Preis und einem Lachen im Gesicht nachhause gehen.

Jugendschach: Das Heimturnier steht vor der Tür

Am kommenden Sonntag, dem 22.8.2021, findet die dritte Runde des diesjährigen Aargauer Jugend-Grandprix statt. Dieses Mal ist es das Heimturnier in Döttingen. Alle Details dazu gibt es in der Ausschreibung auf der Seite des Aargauer Schachverbandes.

Natürlich ist es Ehrensache, dass möglichst viele Döttinger Jugendliche teilnehmen, zumal in beiden Gesamtwertungen auch den ersten beiden Runden einheimische Spieler an der Spitze liegen.

Bei U12 führt Vern Mallipudi und bei U16 Ritish Kannan. Beide werden alles versuchen die Spitzenposition zu verteidigen.

Neben der Ehre wird auch um tolle Preise gespielt. Jeder Teilnehmer wird etwas nachhause nehmen können. Dies ist allerdings nur dank grosszügiger Unterstützung möglich. Hier die Liste unser Gönner und Sponsoren:

Vielen Dank!

Ausflug ans Schachfestival Biel

Dieses Jahr findet zum 54 Mal das Internationale Schachfestival Biel statt. Alle Informationen zu dieser traditionsreichen Veranstaltung findet man auf der Homepage.

Am Samstag den 31.7.2021 fanden zwei Turniere gleichzeitig statt. Einerseits das Blitzturnier des Grossmeisterturniers und andererseits das Vinetum Jugendturnier. Ersteres ist ein Teil des sogenannten Triathlon, bei dem sich die acht eingeladenen Grossmeister über 9 Tage in drei Disziplinen – Klassiches Schach, Rapid Schach und eben Bltz.Schach – messen.

Das Vinetum-Jugendturnier ist ein reines Tagesturnier, an dem auch zwei Döttinger Junioren teilnahmen.

Jovin erreichte im U10 Turnier mit 5 Punkten aus 7 Runden Platz fünf und Vern im U13 Turnier mit 4.5 Punkten Platz sieben. Die Resultate sind ausgezeichnet, war doch das Turnier international besetzt und beide übertrafen ihren Startranglistenplatz deutlich.

Der Zufall wollte, dass die beiden nach geschlagener Schlacht den Sieger des Grossmeister-Blitzturniers – den 17-Jährigen indischen Grossmeister Nihal Sarin – trafen und dies sogar in einem Fote dokumentieren konnten.

Herzlichen Dank an Nihal und Gratulation an Jovin und Vern!

SMM 2021 – Gruppen und Termine

Die Gruppenauslosung für die SMM 2021 ist da. Dieses Jahr findet die gesamte SMM Saison zwischen Ende August und Anfang Dezember statt. Ein intensives Programm, vor allem im Oktober und November.

Neben der Terminierung sind zwei weitere Dinge anders als früher:

  • Auch in der dritten Liga wird mit 4er-Mannschaften gespielt
  • Wir spielen nicht mehr am Donnerstag, sondern am Samstag im alten Gemeindehaus

Die Absicht ist, dass in der zweiten Mannschaft auch ab und zu Junioren zum Einsatz kommen.

SMM Termine 2021

Jugendschach Jahresmeisterschaft 2020/2021

Neben den verschiedenen Turnieren, an denen wir mit der Jugendschachgruppe regelmässig teilnehmen veranstalten wir auch eine interne Jahresmeisterschaft.

In dieser Wertung wird geschaut wer sich am intensivsten mit Schach beschäftigt hat hat. Gewertet werden:

  1. Die Aktivität, als Anzahl Teilnahmen an externen Turnieren in der Region
  2. Der Erfolg, in der Form der Resultate in den internen Klubinternen
  3. Der Fleiss, d.h. wer über das Jahr am meisten Schachaufgaben sog. Schachpuzzles gelöst hat.

In jeder der drei Kategorien können die besten ca. 60-70 Punkte erreichen. Wer aus allen Kategorien die meisten Punkte sammelt gewinnt.

DIe ersten sechs der Jahresmeisterschaft

Das Foto zeigt  von links nach rechts die ersten sechs der diesjährigen Rangliste:

  1. Platz: Jovin Mallipudi (Kleindöttingen) 189.0 Punkte
  2. Platz: Vern Mallipudi (Kleindöttingen) 180.15 Punkte
  3. Platz: Zana Gündogdu (Bad Zurzach und Vorjahressieger) 135.70 Punkte
  4. Platz: Elia Buccianelli (Döttingen) 1o1.85 Punkte
  5. Platz: Pascal Ritz (Döttingen) 1o0.50 Punkte
  6. Platz: Kazim Gündogdu (Klingnau) 98.35 Punkte

Klassiert waren total 13 Kinder und Jugendliche. Leider deutlich weniger als im Vorjahr. Wir brauchen wieder Nachwuchs … Corona hat in unseren Reihen doch einige Lücken hiterlassen.

Trotzdem sind wir wie die letzten Artikel zeigen sowohl kantonal als auch überregional sehr erfolgreich.

Die abgebildeten Jugendlichen haben in der letzten Zeit einige externe Pokale mit nachhause genommen. Sehr gut weiter so!

Aargauische Schnellschach-Meisterschaft der Junioren 2021

An Samstag dem 12 Juni 2021 stand die Aargauische Schnellschach-Meisterschaft der Junioren in Baden auf dem Programm. Das Feld war stark und mit 41 Teilnehmern aus dem ganzen Kanton auch breit besetzt. Alle Kinder und Jugendlichen spielten in einem gemeinsamen Turnier, das aber zwei Wertungen vorsah: Eine für Kinder bis zwölf Jahre (U12) und die andere für Jugendliche bis 16 Jahre (U16). Schnellschach hiess, dass im Gegensatz zur Vorwoche bei der SJMM in Solothurn mit langen Bedenkzeiten und Notationspflicht jede Spielerin und jeder Spieler für die gesamte Partie nur 15 Minuten Bedenkzeit hat. Schnelles – aber trotzdem nicht zu hastiges – Denken war angesagt.

Auch in dieser Disziplin spielten die Jungtalente aus Döttingen und Umgebung erfolgreich. Gleich drei von sechs möglichen Pokalen gingen an Spieler von SK Döttingen-Klingnau. In der U16 gewann Yul Peter mit 6 Punkten (SK Aargau) vor Ritish Kannan (Würenlingen) ebenfalls 6 Punkte und Zana Gündogdu (Bad Zurzach) mit 5.5 Punkten (beide SK Döttingen-Klingnau). In der U12 siegte Vern Mallipudi (Kleindöttingen) ebenfalls vom Schachklub Döttingen-Klingnau mit fünf Punkten dank der besseren Feinwertung knapp vor Sathvik Vemulapati aus Brugg mit ebenfalls fünf Punkten und Iskander Bashirov vom SK Aargau mit 4.5 Punkten.

Insgesamt waren zehn Jugendliche des SK Döttingen-Klingnau am Start. Neben den erwähnten Pokalträgern waren ausserdem Noelias Battilana mit sehr guten fünf Punkten, Kazim Gündogdu (Klingnau), Laurin Kokollari (Koblenz) und Jovin Mallipui (Kleindöttingen) mit je vier Punkten, Jan Kos (Würenlingen) Pascal Ritz (Döttingen) sowie Sebastian Vögele (Hettenschwil) alle mit drei Punkten mit von der Partie. Obschon nicht alle mit ihren Partien vollauf zufrieden waren, können sich auch diese Resultate in dem stark besetzten Feld durchaus sehen lassen. Die gesamte Rangliste gibt es hier.

Jetzt geht es bezüglich Schach Turniere in die Sommerpause. Am Sonntag, den 22. August wird die nächste Runde des Aargauer Jugend-Grandprix zuhause in Döttingen ausgetragen.

Übrigens: Die Jugendschach-Gruppe von Döttingen-Klingnau trainiert regelmässig jeden Freitag im alten Gemeindehaus von Döttingen. Interessierte Kinder und Jugendliche mit ersten Schachkenntnissen sind jederzeit willkommen. Mehr Informationen unter: https://stauseeschach.ch/jugenschach/

.

SJMM – dritter Streich und Aufstieg!

Nach den erfolgreichen ersten beiden SJMM Wochenenden war die Ausgangslage am 5. Juni 2021 klar. Am dritten und letzten Wochenende der Schweizerische-Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) ging es um nichts weniger als darum die Gruppenführung zu verteidigen.

Die Reise ging dieses Mal nach Solothurn. Als Gegner waren die Solothurner selber und Brugg ,die ebenfalls die relativ lange Anreis ein Kauf nehmen mussten, angesagt.

Am Vormittag besiegten wir Soloturner sicher mit 3:1. Damit ging es am Nachmittag immer noch um den Gruppensieg und damit um den Aufstieg in die Regionalliga 1. Ein Unentschieden – also ein 2:2 – würde Döttingen genügten. Bei einem Sieg der Brugger hätten diese uns auf der Ziellinie noch abgefangen.

Brugg ging relativ rasch 1:0 und dann sogar 2:0 in Führung. Da wir aber die letzten beiden Partien gewannen und parallel dazu Lyss-Seeland nicht 4:0 gewann sondern sogar verlor war unser Gruppensieg perfekt.

Die sechs Spieler die im Verlauf der Saison in der Mannschaft gespielt haben sind- Kaszim und Zana Gündogdu, Vern und Jovin Mallipudi sowie Elia Buccianelli und Efe Can Torun. Alle haben toll gekämpft und ihren Beitrag zum Aufstieg geleistet. Gratulation!

Ab dem Winter 2021/22 werden wir sehen, wie wir uns eine Liga höher schlagen. Wir müssen uns ab dann mit (noch) besseren Gegnern messen. In den nächste Monaten haben wir Zeit, um uns im Training auf diese Herausforderung vorzubereiten.

Alle Resultate der unserer SJMM Gruppe in der 2. Regionalliga finden ihr hier.

Erfolgreicher Start zum Aargauer Jugendschach Grandprix 2021

Nachdem der Aargauer Jugendschach Grandprix im letzten Jahr weitgehenden dem Virus zum Opfer gefallen war, fand am Samstag, den 29. Mai 2021 im Sportausbildungszentrum Mühlematt in Windisch die erste Runde der Auflage 2021 statt.

Welch ein Erfolg! Mit 64 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen fünf und fünfzehn Jahren gab es gleich zum Auftakt eine Rekordbeteiligung. Die Organisatoren mussten gar zusätzliches Material bei befreundeten Vereinen beschaffen, um den Ansturm zu bewältigen. Schach am Brett ist nach wie vor attraktiv und zum Glück dieses Jahr auch wieder möglich.

Mit zehn Junioren stellte die Jugendschach Abteilung von Döttingen-Klingnau eine stattliche Anzahl von Spielern. Da auch einige starke Spieler aus Baden und Aarau nicht mitspielten stellten wir mit Ritish Kannan (Kategorie U16) aus Würenlingen gleich auch der Topfavoriten. Ritish gewann das Turnier dann auch souverän mit 6.5 Punkten aus den sieben Runden. Aber auch einige weitere Nachwuchstalente aus unserem Klub hatten einen guten Schachtag: Zana Gündogdu (Bad Zurzach), Laurin Kokollari (Koblenz) und Vern Mallipudi (Kleindöttingen) erzielten sehr gute fünf Punkte. Laurin und Vern erspielten beide gleich viele Punkte wie der Sieger der Kategorie U12 und landeten nur wegen der schlechteren Feinwertung und der ausserkantonalen Konkurrenz knapp neben dem Kategorienpodest.

Die weiteren Teilnehmer aus der Region waren Sebastian Vögele (Hettenschwil) mit 4.5 Punkten, Edi Kokollari (Döttingen) und Kazim Gündogdu (Klingnau) mit je 4 Punkten, Jovin Mallipudi (Kleindöttingen) mit 3 Punkten sowie Efe Kann Torun (Döttingen) und Jan Kos (Würenlingen) mit je 2.5 Punkten.

Alles in allem ein erfolgreicher Nachmittag. Gratulation insbesondere auch an Laurin und Edi, die beide zum ersten Mal ein kantonales Turnier spielten und gleich wesentlich zur guten Bilanz der Jugendschach-Gruppe von Döttingen-Klingnau beitrugen. Die detaillierten Resultate gibt es auf chess-results.com.

In 14 Tagen findet in Baden die Aargauische Schnellschachmeisterschaft der Junioren, die gleichzeitig auch als zweite Runde im Aargauer Jugendschach Grandprix zählt statt. Wir hoffen dort die guten Resultate wiederholen zu können.

Übrigens: Die Jugendschach-Gruppe von Döttingen-Klingnau trainiert regelmässig jeden Freitag im alten Gemeindehaus von Döttingen. Interessierte Kinder und Jugendliche mit ersten Schachkenntnissen sind jederzeit willkommen. Mehr Informationen unter: https://stauseeschach.ch/jugenschach/

.

SJMM – der zweite Streich

Nach dem erfolgreichen ersten SJMM Wochenende doppelten die Döttinger am zweiten Spieltag nach und gewannen das Derby gegen Baden mit 3:1.

Während Zana Gündogdu, Jovin Mallipudi und Efe Torun ihre Partien relativ rasch gewannen musste sich Vern Mallipudi nach langem Kampf geschlagen geben. Nicht so schlimm, hatte er doch am Wochende zuvor beide Partien gewonnen.

Die nächsten Runden werden am 12. Juni in Solothurn gespielt. Da geht es um den Gruppensieg. Drückt uns die Daumen!

Alle Resultate der dritten SJMM Runde in der 2. Regionalliga finden ihr hier.

Start SJMM – Endlich wieder Schach am Brett

Nach einer langen Pause mit viel online Training und noch mehr online Schach – z.B. auf der kostenlosen Plattform von lichess.org – wurde im April als erster nationale Schachanlass die schweizerische Jugendschach Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) gestartet. Die Jungtalente von Döttingen waren in der ersten Runde noch spielfrei. Doch am 1. Mai konnten dann auch sie endlich wieder einmal an ein Schachbrett mit richtigen Holzfiguren und vor allem einem realen Gegenüber sitzen.

Die erste Runde wurde – unter Einhaltung aller üblichen Corona Schutzmassnahmen im Sportausbildungszentrum Mühlematt in Brugg gespielt. Unbekannte Gegner aus dem Bernbiet waren angesagt. Der Start gelang den Döttingern, die mit Spielern der Jahrgänge 2008 bis 2012 antragen und damit zumeist deutlich älteren Jugendlichen gegenüber­sassen, glänzend. Nach einem hart erkämpften 2:2 gegen Lyss-Seeland wurde Biglen mit einer gnadenlosen 4:0 Packung nachhause geschickt.

Das Foto zeigt das erfolgreiche Team mit Efe Torun (Döttingen), Vern Mallipudi (Kleindöttingen), Kazim Gündogdu (Klingnau, der aushilfsweise mit Baden spielte), Zana Gündogdu (Bad Zurzach) und Jovin Mallipudi (Kleindöttingen).

Der Fairness halber sei hier aber auch erwähnt, dass in einigen Partien der Schachgott dieses Wochenende ein Döttinger war. In (fast) allen Partien wechselten die Siegeschancen mehr als einmal die Seite. So können auch die Sieger noch einiges aus ihren Partien lernen.

In den nächsten Wochen werden einige weite Schach Anlässe stattfinden. Bis zu den Sommerferien finden noch zwei weitere Runden SJMM und auch zwei kantonale Grandprix-Turniere statt. Ein volles Schachprogramm also.

Seite 1 von 4

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén