Kategorie: Klubnachrichten Seite 1 von 2

Corona Virus -update

Der Bundesrat hat angekündigt, dass ab 11. Mai 2020 Trainingseinheiten (nicht aber Wettkämpfe, wie z.B. SMM, die 2020 nicht stattfinden wird) im Breitensport wiederaufgenommen werden dürfen, wenn der betreffende Sport ein Schutzkonzept vorweisen kann und die Grösse der Trainingsgruppe nicht über 5 Personen beträgt.

Diese Einschränkungen sind für einen Klubabend im Schachsport zu eng, da an unseren Klubabenden meistens mehr als fünf Personen teilnehmen und der Abstand von zwei Metern an den Spielbrettern kaum eingehalten werden kann. Zudem gehört ein Grossteil unserer Mitglieder einer Risikogruppe an. Darum werden die Klubabende noch nicht wiederaufgenommen.

Gerne sei hier auch nochmals auf die wöchentlich zu Klubabendzeiten stattfindenden Events in unserem Lichess-Team (lichess.org/team/sc-dottingen-klingnau) verwiesen. Wir hoffen auf die Wiederaufnahme unserer Klubaktivitäten im Juni oder nach der Sommerpause.

Liebe Grüsse
Der Vorstand

PS:
Voraussichtlich werden wir als erstes wieder das Juniorentraining aufnehmen. Der Schachverband arbeitet aktuell an einem Schutzkonzept zuhanden des BASPO , welches vorwiegend den Trainingsbetrieb regelt aber betreffend Klubbetrieb, Klubabend ebenfalls sehr vorsichtig ist.

PPS: Nachtrag: Jetzt ist das Schutzkonzept da: Swisschess Schutzkonzept.

Online Turniere während der Corona ‚Pause‘

Auf dieser Seite finden sich alle Links von vergangenen und zukünftigen Online-Turnieren unseres Klubs.

Alle Turniere sind nur noch für Mitglieder des unseres virtuellen Klubraums zugänglich. Detaillierte Schritt für Schritt Informationen wie man diesen Zugang bekommt gibt in dieser Anleitung für Lichess.

Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Online Schach während dem Corona Lockdown

Der COVID-19 Virus dominiert aktuell unser Leben. Viele von uns arbeiten von zuhause resp. werden ‚fernbeschult‘ und wir alle vermeiden direkten Kontakt mit unseren Freunden und Kollegen. Die Schweiz ist im Lockdown.

Aber online Schach erlebt einen regelrechten Boom. Mehr dazu im Artikel der NZZ vom 24.3.2020.

Angebote vom Schachklub Döttingen-Klingnau

Auch der Schachklub Döttingen hat ein eigenes kleines Online-Angebot zusammengestellt:

  • einen virtuellen Klubraum (neu per 28.3.2020) auf lichess.org. Hier der Link zum Klubraum: https://lichess.org/team/sc-dottingen-klingnau.
  • Regelmässig am Donnerstagabend ein virtueller Klubabend auf lichess.org. Die Resultate des ersten Turniers findet ihr unter diesem Link. Am ersten Turnier haben 13 Klubmitglieder (fünf Junioren und acht Erwachsene) teilgenommen. Die Jugend hat dominiert :-).
  • Bis auf weiters machen wir auch drei Mal pro Woche ein online Training via Skype für unsere Junioren:
    – Montag und Freitag jeweils von 19-20h Training mit Felix
    – Mittwoch 10-11h Training mit Marco

Klubraum, Turniere und auch die Juniorentrainings sind für unsere Klubmitglieder gedacht. Wer mittmachen will braucht

Weiterführende Angebote

Auch viele andere Klubs und der Schachverband sind aktiv geworden. Anbei eine nicht abschliessende Zusammenstellung von Angeboten von online Turnieren und strukturierten Schachtrainings.

Corona Virus

Die ganze Welt ist im Moment im Bann des Coronavirus. Das betrifft auch die Schachwelt. Auch unser Schachklub musste das bereits spüren, können wir doch im Moment unser Lokal im Altersheim bis auf weiteres nicht beziehen. Der Vorstand hat gestern über mögliche Massnahmen seitens unseres Klubs beraten. Als Vorstand sind wir uns bewusst, dass bei uns verschiedene Generationen und also Menschen aus verschiedenen Risikogruppen spielen. Wir möchten unseren Mitgliedern die Freude am Schachspiel ermöglichen und zugleich den gesundheitserhaltenden Massnahmen des BAG Rechnung tragen.

Wir orientieren uns bei unseren Entscheidungen auch am SSB und dem SVA. Diese haben ihre Turniere (aktuellen Runden von SGM und SMM) bereits ausgesetzt. In der momentanen Situation macht eine Weiterführung des Spielbetriebs kaum mehr Sinn. Darum stellen wir den regulären Spielbetrieb bis auf weiteres ein. Die Klubturniere wie Klubmeisterschaft, Springercup und Rapidcup sind darum sistiert.

Auch das normale Jugendschach ruht, solange die Schulen geschlossen sind, also bis mindestens am 4. April 2020. Wir weden versuchen eine digitale Alternative auf die Beine zu stellen. Informationen werden folgen

Sobald sich die Lage ändert, werden wir euch wieder zu den Klubabenden einladen. Über eine allfällige Fortsetzung der Klubturniere berät der Vorstand nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs.

Wir wünschen euch trotz allem Freude und Spannung beim Schachspiel – jetzt und auch in Zukunft, wenn sich die Lage wieder beruhigt haben wird.

Liebe Grüsse
Der Vorstand

Abschied von Heinz Schaufelberger

Der Schachklub Döttingen-Klingnau nimmt Abschied von Heinz Schaufelberger, der am 16.2.2020 im Alter von 72 Jahren verstarb.

Heinz war seit 1985 ununterbrochen Mitglied des Schachklub Döttingen-Klingnau. Er spielte mehrfach für die Schweizer Nationalmannschaft und war auch international erfolgreich. Seine grössten Erfolge erzielte er 1971 und 1972 als er Schweizermeister wurde.

Im Schachklub Döttingen gab er während mehrerer Jahre Jugendschachkurse für Fortgeschrittene und hat viel zur Jugendschachförderung beigetragen. Auch die aktiven Mitglieder förderte Heinz an vielen interessanten Theorieabenden.

An den fünf kantonalen Schachtagen, die der SK Döttingen organisierte, nahm Heinz immer teil und erreichte gute Rangierung. Heinz war zudem regelmässig Spieler am Kühlturmturnier in Leibstadt und konnte auch diese Turnier zweimal – 2002 und 2003 – gewinnen (Bild unten).

Am letzten Kühlturmturnier im September 2019 erreichte er trotz schwerer Krankheit den hervorragenden vierten Platz.

Heinz Schaufelberger hat sich stark für unseren Klub engagiert und wir werden ihn als Mensch und als Schachspieler in bester Erinnerung behalten.

 

 

Klubturniere 2020

An unserer diesjährigen GV haben wir verschiedene Änderungen betreffend Spielbetrieb beschlossen. Die zwei wichtigsten Anpassungen sind:

  • Ein Rapidturnier ersetzt den Blitzcup.
  • Die Bedenkzeiten sind neu: Es wird mit einer Zeitgutschrift pro Zug gespielt.

Unten findet ihr alle Angaben zu den Turnieren inkl. den neuer Bedenkzeiten (Kadenzen) und den Spielterminen. Alle Termine findet ihr natürlich auch in der Jahresplanung.

Wer das nicht schon ander GV gemacht hat: Bitte meldet Euch so rasch wie möglich bei Felix unter spielleiter@stauseeschach.ch an. Anmeldeschluss für die Klubmeisterschaft und den Springercup ist 31. Januar.

Klubmeisterschaft

  • 7 Runden Schweizer System jeweils Donnerstag 19:00
  • Bedenkzeit: 60 Minuten plus 30 Sekunden pro Zug (auch für Partien mit Junioren)
  • Termine (7 Spielabende):
    • Runde 1: 13. Februar 2020
    • Runde 2: 5. März 2020
    • Runde 3: 14. Mai 2020
    • Runde 4: 11. Juni 2020
    • Runde 5: 13. August 2020
    • Runde 6:  15. Oktober 2020
    • Runde 7: 19. November 2020
  • In Absprache mit dem Gegner können Spiele verschoben werden und allenfalls auch die Bedenkzeiten verkürzt werden.

Rapidcup – ein neuer Format

  • 9 Runden nach Schweizer System jeweils Donnerstag ab 19:00
  • Bedenkzeit: 15 Minuten plus 10 Sekunden pro Zug
  • Spieltermine (5 Spielabende):
    • Runde 1 & 2: 23. Januar 2020
    • Runde 3 & 4: 12 März 2020
    • Runde 5 & 6: 2. Juli 2020
    • Runde 7 & 8: 24. September 2020
    • Runde 9: 12. November 2020
  • Zeitvorgabe und Spieltermine sind fix.
  • Man kann sich jeweils am Speilabend bis 19:00 (auch für einzlene Rapidabende) anmelden. Voranmeldungen via Email an spielleiter@stauseeschach.ch sind aber erwünscht.

Springercup

  • Wie der Name sagt ein spielen wir da ein Cupsystem
  • Bedenkzeit : 60 Minuten plus 30 Sekunden pro Zug (auch für Partien mit Junioren)
  • Termine (bis zum Final 5 Spielabende):
    • 27. Februar 2020
    • 2. April 2020
    • 27. August 2020
    • 5. November
    • 10. Dezember 2020
  • Geht eine Partie unentschieden aus wird mit vertauschen Farben und verkürzter Bedenkzeit nochmals gespielt, bis ein Sieger feststeht.
    • Bedenkzeit für die zweite Partie: 30 Minuten plus 30 Sekunden pro Zug
    • Bedenkzeit für dritte und alle folgenden Partien 5 Minuten und 5 Sekunden pro Zug

Spielleiter-Bericht 2019

Das Schachjahr 2019 des Schachklub Döttingen-Klingnau schaut auf respektable 120 Schach-Anlässe zurück. Jeweils gut 40 Klub- / Trainings-Abende für Erwachsene (Donnerstag) und Junioren (Freitag) sowie verschiedene Turnieranlässe wie die SGM, die SMM, der Junioren-Grandprix, der Aargauer Schachtag oder das Bundesturnier. Nicht zuletzt auch einige Junioren Schachkurse in den Ferien.  Insgesamt ein ziemliches Programm 😊.

Unten ein kurzer Überblick über die Veranstaltungen.

Klubturniere

An der diesjährigen Klubmeisterschaft haben 22 Spieler teilgenommen. Neben 7 Junioren haben zum auch dieses Jahr zwei ‚Auswärtige‘ vom Schachklub Unterlimmattal mitgespielt. Auf dem Podest finden sich die gleichen Spieler wie letztes Jahr. Nur die Reihenfolge ist dieses Jahr eine Andere.

  1. Felix Honold – Klubmeister
  2. Kevin Mutter
  3. Ritish Kannan (Junior)

Auch der zweite Anlass mit langer Bedenkzeit, der Springercup, konnte am 9. Januar knapp vor der GV abgeschlossen werden. Im Final gab es nach zwei Unentschieden einen Blitz Showdown, bei dem dominierte vielleicht ein letztes Mal die Routine über die Jugend.

  1. Felix Honold
  2. Ritish Kannan

Insgesamt haben verteilt über das Jahr an der Blitzmeisterschaft 18 Spieler mitgespielt. Felix konnte den ‚Blitzsieg‘ aus dem Vorjahr wiederholen. Die Resultate:

  1. Felix Honold
  2. Kevin Mutter
  3. Sever Gündogdu

Die Abende waren aber für einige eher fade, weil viele Klubmitglieder nicht gerne Blitzen. Daher schlägt der Vorstand vor das nächste Jahr die Blitzmeisterschaft durch ein Rapid Turniers zu ersetzten.

Die Schnellschach-Meisterschaft hat so gut wie nicht stattgefunden. Zwar werden viele 20 oder 25 Minuten Spiele ausgetragen, die entsprechenden Resultate aber nicht gemeldet.

Auch dieses Jahr hat kein Gartenschach-Turnier stattgefunden. Das Turnier wird im kommenden Jahr nicht mehr eingeplant.

Mannschaftsturniere – SMM, SGM und Aargauer Schachtag

In den Mannschaftsturniere waren wir 2019 weniger erfolgreich als im Vorjahr. Döttingen-Klingnau 1 konnte sich in der SMM nicht in der zweiten Liga halten und spielt 2020 wieder in der dritten Liga. Der eine oder andere Einzelpunkt hat gefehlt, schade. Auch in der SGM gelang der Aufstieg in die 2. Regionalliga nicht. Das Aufstiegsspiel ging – auch wieder knapp – mit 1½ zu 2½ verloren. In der aktuellen Saison spielen wir nur noch mit zwei SGM Mannschaften. Es war an fast jedem Spiel-Samstag schwierig zwölf Spieler für drei volle Mannschaften zu motivieren

Schachtag in Untersiggenthal

Am Aargauer Schachtag haben wir mit satten 23 Spieler mitgespielt. Ein toller Erfolg. Am Ende fehlte ein einziger Sieg, um als Mannschaft wie 2018 auf das Podest zu kommen. Dafür stellt Döttingen zum ersten Mal den Aargauer Schnellschachmeister.

Andere Turniere

Wie jedes Jahr haben wir auch 2019 das Kühlturm-Turnier durchgeführt. Trotz der Erhöhung des Turniereinsatzes hatten wir 10% mehr Teilnehmer als 2018. Es war wiederum ein voller Erfolg.

Besonders erfreulich war, dass mit Leyla, Fehime, Felix, Marco, Nick, Peter, Ritish und Zana gleich acht Mitglieder des Schachklub Döttingen-Klingnau am Bundesturnier in Olten mitgemacht haben. Die erzielten Resultate sind überschaubar 😊 und bei Swisschess dokumentiert.  Es wäre toll, wenn auch 2020 wieder so viele Klubmitglieder gemeinsam an ein Turnier fahren würden.

Juniorenabteilung

Auch dieses Jahr haben unsere Junioren am Aargauer Jugend-Grandprix Erfolge gefeiert. Ritish wurde zweiter in der Kategorie U16 und Zana dritter in der Kategorie U12.

Über alles ist die Jungendgruppe dieses Jahr aufgrund verschiedener Austritte allerdings etwas geschrumpft. Die Hauptkonkurrenz ist Volleyball ☹. Trotzdem sind in der aktuellen Jahresmeisterschaft immer noch 22 Junioren klassiert. Besonders erfreulich ist, dass wir eine Gruppe von 4-5 Junioren mit Jahrgängen 2008 bis 2010 haben, die sichtlich Potential zeigen. Walter wird sie unter seine Fittiche nehmen und sicher weiterbringen.

Speziell erwähnenswert sind die folgenden Neuigkeiten:

  • Seit Dezember 2019 spielen wir neu mit zwei Mannschaften in der SJMM mit.
  • Leyla, Fehime und Marco haben in den Herbstferien im Rahmen des Ferienpass Gebenstorf ca. 12 Jugendliche ins Schach eingeführt.

Erwachsenentraining

Wir haben dieses Jahr immerhin ca. 20 Trainingsabende durchgeführt. Diese Abende wurden von einem harten Kern von ca. fünf Spielern besucht. Wir werden diese auch 2020 weiter durchführen – siehe Jahresplan 2020.

Ankündigung Gartenschach Turnier 2019

Am Samstag den 18. Mai 2019 veranstalten wir das diesjährige Gartenschach Turnier.

Der Anlass ist mangels Anmeldungen abgesagt.

Spiellokal: ‚openair‘ vor dem Altersheim

Spielzeit: 18.5.2019 von 09 – 12 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr

Spielmodus: Gespielt wird in Zweierteams, mit einem Handicap System. Die Bedenkzeit beträgt 40 Minuten. Optional steht pro Team ein „Beratungsbrett“ zur Verfügung.

In der Ausschreibung findet ihr weitere Details. Ich hoffe auf zahlreiche Anmeldungen. Anmeldeschluss ist der 10.Mai 2019 .

Unten eine Impression aus einem der letzten Turniere.


Spielleiter-Bericht 2018

2018 war ein intensives Schachjahr mit vielen Anlässen und auch vielen Erfolgen. Manchmal war es für den Schreibenden fast ein bisschen zu viel :-). Aber der Reihe nach:

Neben den klubinternen Turnieren haben wir natürlich auch dieses Jahr an verschiedenen nationalen und kantonalen Mannschaftsturnieren teilgenommen. Dieser Bericht fasst die Ergebnisse dieser Veranstaltungen zusammen. Ganz zum Schluss verlieren wir noch einige Worte über andere Turniere mit Döttinger Beteiligung.

Klubturniere

An der diesjährigen Klubmeisterschaft haben respektable 28 Spieler teilgenommen. Leider mussten sich drei Teilnehmer aus verschiedenen Gründen aus dem Turnier zurückziehen. Neben 9 Junioren haben zum ersten Mal auch zwei ‚Auswärtige‘ vom Schachklub Unterlimmattal mitgespielt. Das Turnier ging ohne Probleme über die Bühne. Am Schluss präsentiert sich ein Trio mit 5.5 Punkten aus 7 Runden auf dem Podest. Die Zweitwertung hat die genaue Rangfolge festgelegt.

  1. Kevin Mutter – Klubmeister
  2. Ritish Kannan (Junior)
  3. Felix Honold

Auch der zweite Anlass mit langer Bedenkzeit, der Springercup, konnte zeitgerecht abgeschlossen werden. Aus dem Teilnehmerfeld von 18 Spielern haben sich zwei mit dem Namen Felix für die Finalpaarung qualifiziert. Der glücklichere Felix hat gewonnen.

  1. Felix Honold
  2. Felix Keller

Die sechs Abende der Blitzmeisterschaft waren nicht immer gut besucht. Insgesamt haben 16 Spieler über das ganze Jahr verteilt mitgespielt. An den einzelnen Abenden haben zwischen 7 und 15 Spieler teilgenommen. Allenfalls wäre zu überlegen, ob vier oder fünf Blitzabende nicht genügen würden.

  1. Felix Honold
  2. Kevin Mutter
  3. Felix Keller

Neben den drei klassischen Wettbewerben bleibt die Schnellschach-Meisterschaft ein Sorgenkind. Die Resultate der Spiele werden oft nicht gemeldet. In der Spielzeit 2018 wurden nur 16 Partien offiziell gewertet. Schade!

  1. Peter Tobé
  2. Hans Bugmann
  3. Felix Keller

Dem vollen Terminkalender mit vielen Samstagsanlässen ist dieses Jahr das Gartenschach-Turnier zum Opfer gefallen. Wir hatten schlicht zu wenig Anmeldungen.

Mannschaftsturniere – SMM, SGM und Aargauer Schachtag

Im Bereich Mannschaftsturniere war das Jahr 2018 äusserst erfolgreich. Neu treten wir in der SMM mit zwei Mannschaften an. Gleich beide Teams sind aufgestiegen. Döttingen-Klingnau 1 konnte dank der Verstärkung durch Mark Zichanowicz von der dritten in die zweite Liga aufsteigen. Auch Döttingen-Klingnau 2 ist nominell von der vierten in die dritte Liga aufgestiegen. Da wir in dieser Mannschaft aber auch immer wieder Junioren einsetzen wollen, haben wir auf den Aufstieg verzichtet.

Einige Spieler haben tolle Einzelresultate erzielt. Details findet ihr hier.

Auch in der SGM haben wir eine zusätzliche Mannschaft gemeldet und treten neu mit drei Teams an. Alle spielen noch in der dritten Regionalliga. Die erste Mannschaft hat aber Aufstiegsansprüche angemeldet und liegt in ihrer Gruppe klar in Führung. Die zweite Mannschaft hält sich ebenfalls gut und spielt vorne mit. Einzig die Juniorenmannschaft muss auch in diesem Jahr Lehrgeld zahlen.

Eine weitere Erfolgsmeldung gibt es vom Aargauer Schachtag in Brugg zu vermelden. Döttingen hat es in der Jahreswertung auf den dritten Platz geschafft. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer!  

Andere Turniere

Wie jedes Jahr haben wir auch 2018 das Kühlturm-Turnier durchgeführt. Es war wiederum ein voller Erfolg. Wir haben hier darüber berichtet.

Alle zwei Jahre findet die Aargauer Einzelmeisterschaft statt. Die besten Spieler des Kantons fehlten an diesem Anlass, sodass die teilnehmenden Döttinger in die Bresche springen konnten und in beiden Kategorien zweidrittel der Podestplätze einfahren konnten.

Natürlich haben einige Döttinger auch an weiteren nationalen Schachanlässen teilgenommen. Ritish, Marco, Kevin und Felix H. waren z.B. am Bundesturnier in Ittingen und Felix K. und Ritish am Bieler Schachfestival. Generell gibt es aber noch viele weitere Spielgelegenheiten. Es wäre toll, wenn 2018 weitere Klubmitglieder mit an ein Turnier fahren würden. Am aktivsten war 2018 Ritish. Insgesamt hat er 69 in der Führungsliste gewertete Partien gespielt. Das ist etwas mehr als das doppelte vom allen andern Spielern. Marco weist als zweiter etwas über 30 gewertete Partien auf. Dass Aktivität auch Erfolge bringt, zeigt die Tatsache, dass Ritish dieses Jahr Aargauer Jugendschachmeister geworden ist.

Erwachsenentraining

Wir haben dieses Jahr nur ca. 15 Trainingsabende durchgeführt. Geplant waren 24. Diese Abende wurden von fünf bis zehn Spielern frequentiert und sind aus meiner Sicht wichtig. Schach ist offenbar doch eher ein Spiel. Wenn wir es als Sport verstehen würden, müssten wir viel mehr ins Training investieren. Zumindest kenne ich keine andere Sportart, die ein so krasses Verhältnis zwischen Spielen und Trainieren hat. Im 2019 sollten wir wieder mehr Trainingsdisziplin aufbringen. Nur so werden wir weiter auf der Erfolgswelle reiten :-).

Das Schachbrett mit im Gepäck nach Çevak

 20 interessierte Schüler, vier erfahrene Schachspieler und vier Schachbretter ermöglichten uns das Königsspiel in den Südosten der Türkei zu bringen. Genauer gesagt in ein kleines Dorf mit 85 Häusern, 200 Einwohnern und einer kleinen Schule mit zwei Klassenzimmern. Genannt wird das Dorf Çebek oğlu (der inoffizielle Kurdische Name lautet: Çevak).

In den Sommerferien 2018 besuchten wir für drei Wochen unsere Verwandten. In diesen drei Wochen hatten wir zu unserer Freude die Möglichkeit einen neun tägigen Anfängerkurs durchzuführen.  

Das Klassenzimmer mit den Kindern darauf

Mit einem grossen Getränkespender, welcher mit Eis und Wasser gefüllt ist, laufen wir aus dem Hofe raus. Sobald uns die Kinder aus dem Park erblicken, rennen sie auf uns zu und folgen uns bis in die Schule. Im Schulzimmer angekommen, setzen sich die Kinder auf ihre Plätze und wir, die Kursleiter, verteilen uns auf die vier entstandenen Gruppen. Um 17:00 beginnen wir mit dem Unterricht.

Die Kinder beim spielen einer Partie

In den ersten Tagen haben die Kinder durch Spiele, in denen wir den Fliesenboden als Schachbrett nutzten, auf dem die Kinder als Figur den passenden Lauf darstellen müssen, gelernt, was die Figuren können. In Form von Wettbewerben haben die Kinder Spass daran gefunden die Figuren Namen, natürlich auf Kurdisch, und die Werte der Figuren, zu lernen. Diese Grundlagen waren der Inhalt der ersten 45 Minuten. Ausgelaugt von der Wärme rennen die Kinder raus in den Pausenhof und toben sich aus.

Nachdem die Kinder einen Schluck getrunken haben und wieder energiegeladen zurück sind, können wir die nächste Phase des Unterrichts beginnen, das Spielen. In den zweiten 45 Minuten ging es jeweils darum, den Kindern die Grundregeln des Spiels beizubringen. Beispielswese: Figuren entwickeln, Zentrum beherrschen, Rochade machen usw. Diese Phase gefiel den Kindern am meisten, da sie dort die Möglichkeit hatten gegen uns zu spielen.

Noch besser gefiel den Kindern der Schluss, da wir am Ende der täglichen 90 Minuten Süßigkeiten und Eis verteilten. Mit einem Eis und einem Lächeln im Gesicht rennen die Kinder aus dem Schulhof, zurück in ihre Häuser.                                                  

(Bild: Beim verteilen von Süssem)

Allein schon, weil wir den Kindern eine für sie neue Welt näherbringen konnten, war der Schachkurs ein voller Erfolg. Hinzu kommt, dass wir den Kindern, welche nicht die gleichen Möglichkeiten und Chancen wie wir in der Schweiz haben, einen Einblick ins Schachspiel geben konnten, den sie sonst vielleicht niemals bekommen hätten.

(Bilder: Zwei Fotos von allen Schülern und Kursleitern)

Mit dem Wunsch bei den Kindern Interesse für das Königsspiel geweckt zu haben, verabschieden wir uns von ihnen, und hoffen im nächsten Jahr den Schachkurs in Çevak wieder aufnehmen zu können.

Anmerkung: Çevak in Google Maps: https://goo.gl/maps/o4Ly3h3DS5r

Seite 1 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén